Wie spart man Strom beim Waschen?

In der Schweiz wird in den letzten 20 Jahren um 26% mehr Strom verbraucht. Die Haushaltsgeräte heutzutage werden immer effizienter, aber das heisst leider nicht, dass auch weniger Strom verbraucht wird. In einem Haushalt von 2 Personen verbraucht die Waschmaschine 10% des gesamten Stromverbrauchs.

Die klare Infografik stellt den 10%-igen Anteil der Waschmaschine am gesamten Stromverbrauch in der Schweiz. Damit wir auch richtig Strom sparen, werden seit dem Jahr 2010 nur Waschmaschinen mit der Effizienzklasse „A“ und höher verkauft. Wenn man die Effizienzklassen A vergleichen, kommen wir zum Entschluss, dass die Effizienzklasse A+++ 30% weniger Energie verbraucht als die Mindestanforderung A, A++ rund 25% und A+ rund 15%.

 

Energie sparen beim waschen

Grafik: super-discount.ch

Mit A+++ Waschmaschinen richtig Strom sparen

Wenn wir alle unsere Geräte durch A+++ Waschmaschinen ersetzen würden, liesse sich der Stromverbrauch um etwa 60% senken. Alle Waschmaschinen in der Schweiz verbrauchen zusammen ca. 800 Mio. Kilowattstunden (kWh). Mit den richtigen Geräten können wir mit einem Energieersparnis von rund 480 Mio. Kilowattstunden rechnen. Eine Grossfamilie benötigt jährlich 8’000 Kilowattstunden Energie. Durch eine Stromersparnis von rund 60%, könnten in der Schweiz rund 60’000 weitere Grossfamilien mit Energie versorgt werden.

Was bedeutet „stromsparende Waschmaschine“?

Heutzutage können wir uns das moderne Leben ohne eine Waschmaschine nicht mehr vorstellen. Allerdings sollten wir beim Kauf einer Waschmaschine nicht mehr den Preis beachten, sondern die Energieeffizienzklasse, die Energieverbrauch für Strom und Wasser zeigt. Die Effizienzklassen unterscheiden sich von A (grün – die beste) bis D (rot –die schlechteste).

Was zeigt noch die Energiekette?

1.    Name und Marke des Herstellers
2.    Die Typbezeichnung
3.    Die Effizienzklasse
4.    Der Jahresenergieverbrauch in Kilowattstunden
5.    Geräuschemission
6.    Klassifizierung der Schleuderleistung
7.    Maximale Füllmenge
8.    Wasserverbrauch (Liter/Jahr)
9.    Bezeichnung der Regulierung

In der Schweiz ist seit 2012 die Energiekette obligatorisch. Was erreicht werden soll, ist bis 2020 eine jährliche Stromeinsparung von 1,2 Milliarden Kilowattstunden.

Spartipps beim Waschen

Energiesparprogramme optimal nutzen: Wenn die Wäsche nicht viel verschmutzt ist, kann sie ruhig bei 60 Grad anstatt bei 95 Grad gewaschen werden. Waschen bei 95 Grad wird zweimal im Jahr zur Reinigung der Waschmaschine empfohlen. In den meisten Fällen bei Buntwäsche reicht das Waschprogramm bei 40 Grad. Immer mehr Waschmaschinen haben den stromsparenden Waschgang ab 20 Grad. Einige haben sogar einen Anschluss für die Nutzung von Regenwasser. Waschmaschinen immer voll beladen, um Waschgänge zu verringern. Eine Regel gilt aber: Eine Handbreit Platz lassen.

Bildquelle: FreeDigitalPhotos.net (winnond)

 

Kommentar hinterlassen