Strom sparen, wie?

Wie viel Sparpotenial steckt in Ihnen?

Können Sie auf Anhieb antworten, wenn man Sie fragt, wie viel Strom Sie verbrauchen oder müssen Sie zuerst nachdenken? Wie gehen Sie mit Energie um – verschwenderisch oder sparsam? Das sind alles Fragen, die von den meisten Menschen nicht beachtet werden.

Nach der Auswertung einer Statistik, sind in jedem Haushalt 50-100 Elektrogeräte im Betrieb. Die Beleuchtung ist Nr.1 unter den Stromverbrauchern mit 20%, danach kommt der Wäschetrockner, Waschmaschine, Kühlschrank und Tiefkühler. Bürogeräte und Unterhaltungselektronik verbraucht am wenigsten Strom.

Die beste Lösung Strom einzusparen, ist wenn man alte Elektrogeräte duchr neue, energieeffiziente ersetzt. Wenn das Ihnen zu teuer ist in diesem Jahr alle Geräte zu ersetzen, können Ihnen folgende Tipps weiterhelfen:

  • Beleuchtung: Gewöhnliche Glühbirnen sollen durch Sparlampen ersetzt werden. Sparpotential ist zwischen 80-90%.
  • Kühlschrank: Mit der richtigen Temperatur (5-7 Grad) können Sie bis zu 45% Strom sparen.
  • Wäsche: Auf die Kochwäsche verzichten und lieber 40-60 Grad benutzen, denn die neuen Waschmittel sind so stark, dass die Wäsche nicht mehr gekocht sein muss. Sparpotential ist bei der richtigen Verwendung vom Waschen bis zu 50%.
  • Geschirr: Die Geschirrspülmaschine möglichst gut füllen und benutzen Sie Spar-oder Bioprogramm, statt normales Vollprogramm. Mit diesen Tipps können Sie bis zu 30% Strom sparen.
  • Büro: Im Büro verbrauchen  die Elektrogeräte im Stand-by-Modus auch Strom. Alle Geräte sollen ausgeschaltet werden, bevor Sie nach Hause gehen und damit sparen Sie bis zu 60% Strom ob Sie es glauben oder nicht. Denn die meisten Geräte verbrauchen mehr Strom im Stand-By-Modus als im Arbeitsbetrieb.

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Strom sparen!

Über Stromsparen-Redaktion

Wir halten Sie immer auf dem laufenden was die neusten Sparmöglichkeiten angeht. Sei das für zu Hause oder für das Büro. Machen Sie auch mit und sparen Sie Strom - Ihrem Geldbeutel zuliebe!

Kommentar hinterlassen